Herzlich willkommen beim SC OG Attiswil

Rund um den Hund


In der heutigen Zeit bekommt das Zusammenleben, sei es rein unter Menschen oder mit Tieren, ins besondere mit Hunden, eine immer grössere Bedeutung. Unter diesen Voraussetzungen bieten wir für alle Rassen die unterschiedlichsten Möglichkeiten einer sinnvollen Beschäftigung an. Unsere Arbeit im Verein beinhaltet art- und zeitgerechte Ausbildung für Sie und ihren Liebling.


Die Ausbildung ist so ausgerichtet, dass wir dem Hundehalter Wissen vermitteln wie ein Hund lernt und in der Praxis üben wie das erlernte umgesetzt werden kann. Nur so kann eine gute Ausbildung nachhaltig und effizient erreicht werden. Es nützt niemandem, wenn der Hund in ein paar Trainingsstunden durch einen Übungsleiter ausgebildet wird und der Hundehalter selber nicht die Möglichkeit bekommt das Fachwissen zu erlangen resp. es um zu setzen in der Lage ist. Deshalb steht bei uns die Ausbildung der Hundehalter im Vordergrund, damit die Mensch-Hund Beziehung auch ausserhalb des Hundeplatzes funktioniert. Eine gute Erziehung/Ausbildung ist beim Hund genauso wichtig wie bei Kindern. Wer sich also einen Hund anschafft, sollte aus Respekt dem Tier gegenüber mit dem Hund auch arbeiten und neue Sachen erlernen. Aus dieser Überlegung bieten wir für Hunde und ihre Halter, geeignete Möglichkeiten einer sinnvollen Beschäftigung sowie die nötigen Informationen zur Ausbildung und Haltung an. Haben sie Freude mit ihrem Vierbeiner und machen sie Freude mit einem aufgestellten und gut sozialisierten Begleiter.


 Hundesportarten - Sonderdruck des SKG SCS

Unser Angebot:



Grundausbildung und Erziehungskurs für Familienhunde

 Anmeldung zum Familienhundekurs

 Informationen zum Familienhundekurs


Sind Sie Ersthundehalter? Haben Sie einen jungen Hund oder haben Sie ganz einfach Lust mit Ihrem Vierbeiner was zu unternehmen? Dann ist dieser Kurs genau das Richtige für Sie.
Sie lernen Ihren Hund ohne hundesportliche Ambitionen zu beschäftigen. Wir gehen gezielt auf den Ausbildungsstand jedes einzelnen Teams ein.

Kursinhalt:
Ziel dieses Kurses ist den Grundgehorsam Ihres Hundes zu verbessern, die Bindung zu Ihnen zu stärken und eventuelle Missverständnisse zwischen Hund und Hundeführer abzubauen.
Sie lernen Ihren Hund im Alltag zu einem freundlichen und unkomplizierten Begleiter zu erziehen.
Wir üben alltägliche Situationen und geben Ihnen Anleitungen und Tipps, wie Sie diese mit Ihrem Vierbeiner bewältigen können.
Weiter festigen wir die üblichen Kommandos(abrufen aus allerlei Situationen, Sitz, Platz, warten, Leinenführigkeit etc.)
Und noch vieles mehr


Sportliche Ausbildung (Begleithund, Vielseitigkeits- und Gebrauchshunde und IPO)

Die Ausbildung zum Begleithund fördert den Gehorsam des Hundes. Diese Sportart ist für alle Hunde, ob klein oder gross, geeignet und setzt keine besonders hohe Kondition des Hundes voraus. Arbeitsfreude, Konzentration und eine gute Führigkeit sind aber unerlässlich.
Nasenarbeit: Die Nasenarbeit besteht aus einer Fährte und – in den höheren Klassen BH2 und BH3 – aus einem Gegenstandsrevier.
Unterordnung: Bei der Unterordnung müssen Hund und Hundeführer verschiedene Übungen als Team absolvieren. Dabei ist es wichtig, dass der Hund freudig und aufmerksam mitmacht. Das Wort „Unterordnung“ ist veraltet und entspricht den heutigen Anforderungen nicht mehr. Erwünscht sind heute viel mehr Harmonie und Ausstrahlung, statt blinder Gehorsam. Deshalb würde das Wort „Teamarbeit“ eher den Tatsachen entsprechen. Jede Übung beginnt und endet mit einer Grundstellung: der Hund sitzt dabei eng an der linken Seite des Hundeführers mit der Schulter auf Kniehöhe des Hundeführers.
Leinenführigkeit und Freifolge: Beim „Fuss“ gehen muss der Hund eng und gerade mit dem Schulterblatt auf Kniehöhe mit dem Hundeführer mitgehen. Je nach Klasse müssen verschiedene vorgeschriebene Wendungen (links, rechts, linksumkehrt, rechtsumkehrt) und Gangarten (Normalschritt, Laufschritt, Langsamschritt) absolviert werden. Bei diesen Übungen zeigt es sich eindrücklich, ob das Team harmoniert und ob der Hund mit Freude bei der Sache ist. Nur beim BH1 wird noch eine „Leinenführigkeit“ verlangt, sonst werden alle Arbeiten ohne Leine gezeigt.(Quelle: tkgs)
Vielseitigkeitsprüfung (VPG): Die Vielseitigkeitsprüfung verlangt von Hundeführer und Hund, wie es bereits der Name vermuten lässt, Einsatz und Können in verschiedenen Gebieten. Die Ausbildung umfasst in Bezug auf Gehorsam, Führigkeit und Nasenarbeit nahezu die gleichen Disziplinen wie die des Begleithundes. Zusätzlich wird der Vielseitigkeitshund im so genannten Schutzdienst ausgebildet. Auch hier stehen Exaktheit, Genauigkeit und Perfektion im Vordergrund. Die „Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde“ besteht aus drei Prüfungsklassen (VPG I - III), mit steigendem Schwierigkeitsgrad in den einzelnen Bereichen. Massgebend für die Prüfungen ist die Prüfungsordnung (PO) der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft (SKG). Diese umschreibt die Disziplinen, welche in den einzelnen Klassen zu absolvieren sind.
Neben der Vielseitigkeitsprüfung besteht eine Internationale Prüfungsordnung (IPO), die für alle Länder der Welt Gültigkeit hat. Mit steigenden Anforderungen von IPO 1 bis IPO 3 umfassen die Prüfungen die Disziplinen Nasenarbeit, Unterordnung und Schutzdienst. Analog der VPG hat der Hund den Helfer in verschiedenen Übungen zu bewachen, dessen Flucht zu vereiteln, bzw. seinen Hundeführer (HF) vor dem gespielten Angriff des Helfers zu beschützen. Wie bei allen anderen Disziplinen wird auf Sportlichkeit grösster Wert gelegt. Hunde, die an IPO-Prüfungen teilnehmen, werden nicht auf Aggression ausgebildet. Es sind vielmehr sehr gut erzogene Hunde, denen die Gelegenheit gegeben wird, sich im Hundesport ihren Veranlagungen entsprechend zu beschäftigen. Die Ausbildung zum Sporthund kann durchaus auch Basis für andere Sparten im Hundewesen sein. Für das Training im Schutzdienst bestehen strenge gesetzliche Vorschriften (nur lizensierte Ausbilder, nur wesenmässig geeignete Hunde, nur Hundeführer mit einwandfreiem Leumund). In der IPO3 nden Wettkämpfe auf internationalem Niveau bis zur Weltmeisterschaft statt, wahrlich die Königsklasse im Hundesport.
nach oben


Ausbildung für Fortgeschrittene (erweitern des bereits erlernten und festigen)

weitere Infos ... folgen

 

Schäferhund Club Ortsgruppe Attiswil

Platzbelegung

Heute ist
Donnerstag der 19 Oktober 17

Schäferhund Club Ortsgruppe Attiswil
Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
ganzer Tag belegt, Gaby Schorer
Unterordnung ab 19:00 Uhr
14:00-19:00 Uhr belegt, Heidi / Schutzdienst ab 20:00 Uhr
19:00 bis 22:00 Uhr belegt, Rene


Aktuell

30. September 2017

Arbeitstag für alle Mitglieder

Aufräumarbeiten auf und um den Platz. Treffpunkt 9:00 auf dem Platz.

19. September - 31. Oktober 2017

Da der Verein einige Auflagen bekommen hat den Platz und den dazugehörigen Wald aufzuräumen, ist jedes Mitglied dazu aufgefordert zu helfen (in der Freizeit oder auch mal eine Stunde vor oder nach dem Training). Da wir nur bis Ende Oktober Zeit haben ist jede Hilfe von Nöten.

weitere Infos

Kontakt

SC OG Attiswil

Wegbeschreibung

47°14'18.6"N 7°36'31.7"E

Präsident:
René Landert

Beundenweg 7
4538 Oberbipp
+41 32 633 29 18
+41 76 336 56 33
info@sc-attiswil.ch